Startseite
    Logbuch
    Narrenschiff
    Die Insel
    Gundeck
    Rettungsboot
    Durch's Fernrohr
  Archiv
  Navigation
  C'est moi
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   My very own trash novel



Webnews



http://myblog.de/queen-of-trash

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein verstörender Gedanke

Es gibt Tage, an denen ich nüchtern bin und mir trotzdem wünsche ein Leben zu führen, wie es in den beliebigen Hollywood-Soaps, die anzuschauen ich mich seit vielen Jahren standhaft weigere, propagiert wird: ich will auch das Recht haben, schiefgelaufene Tage bildschirmfüllend zu betrauern (ohne anschliessend mit rotgeheultem Zombieblick durch die Gegend zu taumeln, wohlgemerkt), ich will bedeutungsschwere Blicke und weiterwissende Freunde und warmherzige Mütter (in Ordnung, eine von letzterer Sorte würde schon genügen).

Was schiefgegangen ist? Ha, ha. Das Interview natürlich, goddamnit. So gründlich schiefgegangen wie noch keines davor (und, hopefully, keines jemals wieder). So dermaßen schiefgegangen, dass ich nicht darüber reden, nicht darüber schreiben werde.

Und wie reagieren die ausgewählten Personen, die ich noch beim Verlassen meines metaphorischen Waterloo telefonisch über meine Schmach in Kenntnis setze?

Freundin A: "Gehen wir Mittagessen?" (das, geneigte/r Leser/in, war die mit Abstand mitfühlendste Reaktion.)

Maman: "Also ich kenn sonst niemanden, der sowas zusammenbringt. Ist auch schon wieder ein Talent." (Bin ich über-optimistisch, wenn ich hier ein "ich bin stolz auf dich, Kind" hineinlese?)

Freund B: "Wenn du ein Interview machst, kannst du dir ja in Zukunft vorstellen, du gehst mit Jack Davenport einen Cocktail trinken" (Was.Bitte.Soll.Das.Auf.Deutsch.Heißen? Freund B konnte es mir nicht erklären, aber es ist immer wieder schön den irren Fangirlie-Stempel zu tragen. *wheeee*)

Ich werde das Telefonieren aufgeben. Gleich nach dem Interviewen.

11.7.07 22:14
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung